Mit Jin Shin Jyutsu durch die kalten Wintermonate

Heute gibt es eine kleine Einladung in meine Jin Shin Jyutsu Welt. Jin Shin Jyutsu – auch japanisches Heilströmen genannt –  ist nun schon seit vielen Jahren in meinem Leben und gerade in dieser Zeit des Umbruchs, ist es für mich so etwas wie ein Rettungsanker geworden.

Ganz besonders wertvoll ist für mich die Tatsache, dass man sich mit Jin Shin Jyutsu rund um die Uhr selbst helfen kann.  Es wirkt harmonisierend auf Körper, Geist und Seele, lässt Ängste schrumpfen, stärkt das Immunsystem und hat mir schon in so vielen Nächten geholfen, meinen Schlaf zu finden.

Und weil Jin Shin Jyutsu gemeinsam noch mehr Freude macht, habe ich mir gedacht, es wäre doch schön, dieses Geschenk des Lebens, mit anderen zu teilen. Zoom und meine wunderbare Freundin Christa, die mir dankenswerter Weise angeboten hat, mich technisch zu unterstützen, machen es möglich und so haben wir nach der heutigen Generalprobe beschlossen, gleich am kommenden Dienstag weiter zu machen.

Unser Plan für die kommenden Wochen sieht so aus:

  • Wir treffen uns – vorerst über die Wintermonate – jeden Dienstag um 19 Uhr via Zoom. Sollte es einmal nicht stattfinden, schicke ich euch ein Mail.
  • Um mitmachen zu können brauchst du Zoom auf deinem Computer oder auf deinem Handy.
  • Wenn dich die Einladung anspricht, schicke mir ein kurzes Mail an office@positives.at, damit ich dich in meinen Verteiler aufnehmen kann. Ich werde dir auf dieses Mail nicht antworten, also bitte nicht wundern!
  • Du brauchst dich für die Termine weder an- noch abmelden! Wir freuen uns einfach wenn du da bist. 
  • An dem Tag, an dem wir strömen, bekommst du einen Link von mir zugeschickt. Auf diesen klickst du bitte kurz vor 19 Uhr und folgst den Anweisungen auf deinem Bildschirm, damit Christa dich dann in unserem virtuellen Raum empfangen kann. Komm gerne schon ein paar Minuten früher in den Zoom Warteraum, um zu sehen, ob alles mit deiner Technik klappt. Sollte der Link nicht bei dir angekommen sein, bitte auch in den Spam Ordner nachschauen, falls er dort auch nicht ist, schreib mir bitte kurz.
  • Nach einer kurzen Begrüßungsrunde beginnen wir gemeinsam zu strömen. Wir werden hauptsächlich unsere Finger halten, dh, es wird für alle gut machbar sein und ich werde die einzelnen Schritte anleiten, man braucht also keinerlei Vorkenntnisse.
  • Das ganze wird sehr ruhig ablaufen, ich werde immer wieder ein paar Worte sagen, oder vielleicht auch einmal einen kurzen Text vorlesen. Es soll in erster Linie eine Zeit des gemeinsam SEINS werden, in der wir die Anwesenheit der anderen und vor allem auch unsere Verbundenheit spüren, während wir in die heilsame Energie des Jin Shin Jyutsu eintauchen.
  • Du kannst mir natürlich jederzeit schreiben, wenn du aus dem Verteiler herausgenommen werden willst und wenn du nur alle drei Wochen mitmachen kannst, passt das auch. Wir freuen uns einfach, wenn du hin und wieder dabei bist, denn gemeinsam zu strömen hat eine ganz spezielle Kraft.
  • Das Mitmachen kostet übrigens pro Treffen einen freundlichen Gedanken an einen Menschen in deinem Umfeld, bei dem dir das zur Zeit vielleicht gar nicht so leicht fällt und vielleicht entsteht dabei manchmal ja sogar ein Lächeln, in seine oder ihre Richtung, das wäre besonders schön.

Im Übrigen lautet unser Motto: „Wir sind nicht perfekt und wir arbeiten auch nicht daran“  In diesem Sinne, bitte einfach durchatmen und zurücklehnen, wenn nicht alles klappt wir am Schnürchen, wir sind selber Lernende! 

Und wir freuen uns sehr auf DICH!

Alles Liebe und fühl dich umarmt!

Silvia und Christa

PS: Allen, die noch nie etwas von Jin Shin Jyutsu gehört haben, kann ich übrigens die Homepage von Anke Oltmann sehr empfehlen. Oder du lässt dich ganz einfach darauf ein, denn außer, dass es dir danach besser geht, kann nichts passieren.

„Es wird die Zeit kommen, in der die Menschheit die Einfachheit erträgt, sich „nur“ über das Fingerhalten zu harmonisieren“. (Jiro Murai – Entdecker von Jin Shin Jyutsu)

Post Author: Silvia