Interview – Elisabeth Kiener

Ich habe vor einiger Zeit die Ausbildung zur Beckenbodenkursleiterin absolviert und mir war bald klar, dass das klassische Beckenbodentraining nicht das ist, was meinem Körper entspricht. Auf der Suche nach Alternativen wurde mir Elisabeth Kiener empfohlen und schon nach der ersten Stunde bei ihr wusste ich, dass ich auf eine Goldader gestoßen bin. Elisabeth arbeitet mit der sogenannten Cantienica© Methode. Ihre unglaublich präzisen Anleitungen gepaart mit profundem Körperwissen, sind ein wahres Geschenk. Wenn du wissen willst, warum eine aufgespannte Wirbelsäule im Zusammenhang mit dem Beckenboden wichtig ist und wie es gehen kann, sich entspannt anzustrengen, dann freue dich auf dieses Interview.

Post Author: Silvia